Bauhaus trifft Bauklötze - Eröffnung des neu ausgestatteten SternTaler-Raumes für die Kinderbetreuung im EKiZ

 

Dankbar und stolz präsentierten die Vertreterinnen des Eltern-Kind-Zentrums (EKiZ) im Stuttgarter Westen am Donnerstag, 17. Oktober 2019 den neu eingerichteten Betreuungsraum „SternTaler“. Ohne etliche Spender – Zahnärzte am Rosenberg, Hilfe für den Nachbarn, PSD-Liebenswert, Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung und zahlreiche private Spender sowie ehrenamtliche Aktivitäten der Mitglieder -  sowie Rabatte der am Umbau beteiligten Handwerksfirmen und dem Engagement der beiden Architektinnen sei der Umbau nicht möglich gewesen, so Elke Arenskrieger, Leitung Öffentlichkeitsarbeit EKiZ.

Dringend nötig war die die neue Einrichtung allerdings, denn die alten, zusammengewürfelten Möbel des Mini-Kindergartens, der bereits mehrmals umgezogen ist, waren für den SternTaler – einen Raum, der nicht sehr groß, dafür aber sehr hoch ist –  nicht mehr geeignet, so die Leitung des Mini-Kindergartens Daniela Hettich.

 

 

Abhilfe haben nun die Architektinnen Christine Nasz und Stefanie Schwemle geschaffen: Sie sind selbst beide junge Mütter und mit den Bedürfnissen der kleinen Nutzer somit bestens vertraut. Sie haben eine Raumausstattung entworfen, die sowohl minimalistisch als auch funktional ist und Kindern wie Betreuern nicht nur Platz zum Spielen, Bewegen und Ausruhen, sondern auch viel Stauraum bietet. Trotz der klaren Linien, die in der Raumgestaltung vorherrschen, ist die neue Einrichtung mit einer zweiten Ebene, einer kleinen Rutsche und einer gemütlichen Eckbank zum gemeinsamen Essen keineswegs nüchtern: Gelbe und blaue Farbakzente lockern die Schrankflächen und Wände auf, ebenso wie drei große Schallschutz-Mobilés mit gelben Kreisen an der hohen Decke, die die hallige Akustik im Raum deutlich verbessern. Diese nehmen auch den Titel des Raumes auf, als Taler die vom Himmel fallen, wie in dem gleichnamigen Märchen. Unter dem Motto „Wir holen uns die Sterne selbst vom Himmel“ hatte das EKiZ 2001 den Umzug von der Bismarckstraße in die Ludwigstraße gestemmt und dem Raum diesen Namen gegeben.

Als besonderes Highlight wurden bei der Eröffnung die neuen Spiel- und Sitzmöbel bewundert – und von den anwesenden Kindern direkt in Beschlag genommen. Die vom Bauhaus inspirierten würfelförmigen Hocker können beispielsweise als Kinderstühle und Tische und Spielküche, zusammengestellt als Puppenbettchen, als lange Bank zum Balancieren oder gestapelt als Regal genutzt werden. Die Architektinnen durften im Anschluss direkt private Bestellungen entgegennehmen.

Der SternTaler, anfangs als Second Hand Landen genutzt, beheimatet seit 2016 die Kinderbetreuung des EKiZ mit den Betreuten Spielgruppen für Kinder von 1 – 3 Jahren an verschiedenen Wochentagen und an den Nachmittagen treffen sich im Raum verschiedene Eltern-Kind-Gruppen und EKiZ-Kurse.